Ihr Partner für

Unternehmenssoftware

GPS-Flottensteuerung im Internet

FleetManager

Fahrzeuge und Touren sehen, optimieren und kontrollieren

Der mobileFleetManager ist eine moderne Internet- Flottensteuerungssoftware und besteht aus einem Dispositionsteil für die Zentrale und einer beliebigen Anzahl von Fahrzeugclients.

Info's anfordern

Er organisiert und überwacht Ihren Fuhrpark und auch Ihre Frachten. Ein einfacher Internet-PC-Arbeitsplatz reicht dafür aus.

Bei der Planung und dem Controlling Ihrer logischen Abwicklungen unterstützt Sie der mobileFleetManager.

Mit dem mobileFleetManager haben Ihre Fahrer jederzeit alle Informationen zur Verfügung - von der aktuellen Auftragssituation bis zu den Bordero-, Container- und Sortendetails. Ihre Zentrale ist dabei immer online informeirt, über den Standort des Fahrzeuges, welche Strecke gefahren wird, wann und in welcher Zeit ein bestimmter Auftrag bearbeitet wurde und ob Besonderheiten bei diesem Auftrag aufgetreten sind.

Die Fahrzeuge benötigen dazu ein Smartphone (Pocket PC mit integriertem Handy) mit dem Microsoft Pocket PC Betriebssystem sowie eine GPS Antenne.

Mittels GPRS ("General Packet Radio Service", eine GSM-Standleitung ins Internet mit extrem preiswerten Datentarifen).

Wie funktioniert der mobileFleetManager?

Der mobileFleetManager setzt sich aus einem mobileFleetManager-Internetserver und einem mobileFleetManager-Client zusammen.

Auf dem mobileFleetManager-Internetserver befindet sich die Software für die Flottensteuerung, Stammdatenverwaltung, Auftragserfassung/ Verteilung und für das Reporting der Fahrzeuge. Auftragsdetails wie Borderodaten, Sorten- und Containerinformationen werden hier ebenfalls verwaltet.

Der mobileFleetManager-Client im Fahrzeug ist durch die konsequente Einhandbedienungs -Benutzeroberfläche einfach zu bedienen.

Er kommuniziert mit dem mobileFleetManager-Internetserver über Mobilfunk (GSM oder GPRS), holt sich neue Aufträge sowie Informationen und sendet aktuelle Auftragsinformationen, Standortdaten (GPS-Positionen) an den mobileFleetManager-Server zurück.

Dadurch ist der Disponent im Unternehmen jederzeit informiert, wo sich das Fahrzeug gerade befindet, welche Strecke gefahren, wann und in welcher Zeit ein Auftrag bearbeitet wurde und ob Besonderheiten bei diesem Auftrag aufgetreten sind. Bei jeder Kommunikation wird die aktuelle Zeit und die derzeitige GPS-Position übertragen und kann auf dem mobileFleetManager-Internetserver individuell ausgewertet und angezeigt werden.

Sie steuern und überwachen alle Fahrzeuge zentral, effizient und kostengünstig. 
Ideal für:

  • Speditionen
  • Auslieferungsdienste und Kurierdienste
  • Frachtführer mit nationalem und internationalem Verkehr
  • Versorger und Entsorger
  • Busunternehmen
  • Flughafenzubringer und Taxiunternehmer
  • Abrechnung von Subunternehmern auf Kilometerbasis
  • alle Unternehmen, die Fahrzeuge steuern, beauftragen, informieren und überwachen

Ihre Vorteile:

als Unternehmer

  • zentrale, effiziente und kostengünstige Steuerung und Überwachung der mobilen Einheiten
  • eine bessere Übersicht über die anstehenden Arbeitsabläufe, weniger Verwaltungsaufwand
  • Verkürzung der Transaktionszeit, dadurch mehr Kundenbesuche möglich
  • schnellerer und besserer Service
  • Sie informieren mit der Auftragsverfolgung (Tracking) Ihre Kunden online über den aktuellen Stand der Aufträge und garantieren damit Transparenz und Sicherheit
  • die Informationsübermittlung zwischen der Zentrale und der mobilen Einheit am Fahrzeug ist fehlerfrei
  • zeitraubende Rückfragen fallen weg
  • Mitarbeiter bearbeiten Aufträge disziplinierter und zuverlässiger
  • Sie nutzen immer und automatisch die aktuelle Daten (z.B. Zeit, Kilometer) als Basis für Ihre Auftragsnachkalkulationen
  • Sie können bestimmen, welche Anrufe möglich sind
  • alle Sendungsdaten wie etwa die kompletten Borderodaten sind im Fahrzeug vorhanden
  • keine Doppelerfassung, keine Fehler, kein Zeitaufwand: Der mobileFlettManager integriert sich über die XML-Schnittstelle in bestehende Dispositionslösungen
  • Sie disponieren Ihre Touren und optimieren Ihre Planung beliebig und jederzeit

als Fahrer

  • Fahrzeugführung durch Anbindung von mobilen Navigationssystemen
  • aktuelle Informationen, nach Uhrzeit geordnet, über Touren und Kunden
  • Manuelle Aufzeichungen wie Tanklisten und Wochenberichte sind komplett überflüssig
  • Unfälle oder beschädigte Sendungen können mit dem Pocket-PC sofort fotografiert und an die Zentrale übermittelt werden
  • konsequente, einfache Einhandbedienung; auch für Texte ist kein Stift nötig
  • "Freitext" Nachrichtenversand mit der Zentrale und anderen Fahrern

Auftragsbearbeitung am Fahrzeug-Client

Durch einfaches Antippen des Fahrauftrages werden dem Fahrer logische Funktionen wie z.B. Vorbereitung, Fahrtbeginn, Navigation, Ankunft und Auftrag erledigt angezeigt. Die Anbindung eines Navigationssystems wie z.B. map&guide, oder TomTom erhöht die Effizienz und Sicherheit der Auftragsabwicklung und bedeutet eine Alternative zu KFZ-Festeinbau-ten, da sie deutlich günstiger in der Anschaffung ist und bei einem Fahrzeugwechsel mitgenommen werden kann.

Eine zusätzliche Eingabe der Zieladresse in das Navigationssystem ist nicht erforderlich. Die Adresse wird einfach per Knopfdruck aus dem gültigen Fahrauftrag an die Navigation übergeben.

Erfassen des Fahrzeugstatus

Die Erfassung des Fahrzeugstatus erfolgt durch Antippen des entsprechenden Symbols am Smartphone (Pocket PC mit integriertem Handy).

Der ausgewählte Fahrzeugstatus wird in das mobileObjects Internet-Portal übertragen und in der Auftragsübersicht als Symbol mit fortlaufender Aktualisierung der Dauer angezeigt.

Ladeadresse, Lieferadresse und Auftragssplitting

Für einen Praxis orientierten Arbeitsablauf wird ein Fahrauftrag bei der Übertragung zum Fahrzeug-Client in jeweils einen Auftrag für die Ladeadresse und einen für die Lieferadresse aufgeteilt. Die zugehörigen Nachfolgeinformationen sind für den Disponenten immer unter der Nummer des ursprünglichen Fahrauftrags sichtbar. Der Disponent hat jederzeit die Möglichkeit, die bestehenden Aufträge zu splitten und in Teilaufträge zu zerlegen.

Geofencing - Benachrichtigungen

Der Disponent kann durch das Definieren von Kartenausschnitten im mobileObjects Internetportal Bereiche festlegen. Wird so ein Bereich erreicht oder verlassen, kann eine Benachrichtigung / Alarm ausgelöst werden.

Technische Voraussetzungen

  • PC-Arbeitsplatz mit Internetzugang
  • Pocket PC mit integriertem Handy mit Microsoft Pocket PC Betriebssystem + GPS-Antenne
  • GPRS-Datentarif vom Mobilfunkprovider